Briefe und Rückmeldungen von Patienten und Angehörigen

Liebe Schwester Mandy,

an Sie einen ganz besonderen Dank für die Fürsorge, die Sie meiner Mutter gegeben haben. Auch für mich hatten Sie immer ein offenes Ohr. Dadurch habe ich gelernt, mit der Welt, in der meine Mutter lebt, besser zu leben.

Danke,

Ihre Marlen P., Hamburg, 18. Oktober 2005


 

Danke

Im Namen meiner ganzen Familie möchte ich euch vom Delphin-Team danken für die liebevolle Pflege und Versorgung meiner Mutter, Frau H.
Ob es die Telefonate mit Herrn Brennecke oder Herrn Tippmann oder der Einsatz von Barbara, Janice oder Ahmad sind - ich habe mich immer gut aufgehoben gefühlt. Es ist mehr als normal, mit wie viel Herzblut ihr euren Beruf macht. Meine Mutter hat sich richtig gefreut, wenn ihr kamt - und sie wollte vorher NIE Fremde in Ihrer Wohnung haben.
Für uns als Töchter war es ein beruhigendes Gefühl - ob ich in China oder meine Schwester im Allgäu - wir wussten Mutti in liebevollen Händen.
Schön, dass es euch gibt und ich wünsche jedem einzelnen von euch alles alles Gute für die Zukunft. Und bleibt vor allem gesund!

Eure Doris Schröder auch von meiner Schwester Gisela Modosch, 28. Juli 2008


 

Sehr geehrter Herr Tietjen,

an dieser Stelle möchte ich Ihnen und dem Delphin Pflege-Team dafür danken, dass ihre Damen Frau Stoffers und Frau Egin meine Frau jahrelang täglich liebevoll, zuverlässig und sachkundig gepflegt haben.

Hans W. Hamburg, 1. Dezember 2010


 

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit April 2011 wurde ich von Frau Tanja Güse zum Verbinden meines Oberschenkels betreut. Ich bedanke mich dafür, dass sie mir Frau Güse geschickt haben, die mir viel Hoffnung gegeben hat durch ihr freundliches, positives Wesen.
Ich meine, dass man auch einmal ein Lob aussprechen soll.

Mit freundlichem Gruß

Ralf B. Hamburg, 20.12.2011


 

Sehr geehrter Herr Brennecke,

ich möchte mich auch im Namen von Frau O., der Tochter des Verstorbenen, für die erstklassigen Leistungen Ihres Unternehmens, insbesondere von Frau Corinna Urban bedanken. Der Fürsorge und der Konstanz von Frau Urban ist es vor allem zu danken, dass sich Frau A. in den letzten Jahren trotz Bettlägerigkeit so wohl gefühlt hat. Mit herzlichem Dank und

mit freundlichem Gruß

Dr. Birgit Warringsholz Hamburg, 27.06.2012


 

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für die gute Pflege. Ich fühle mich sehr gut aufgehoben bei Ihren netten Kollegen. So habe ich mir Pflege und Unterstützung gewünscht. Ich habe leider auch schon anderes erlebt, bevor ich zu Ihrem Pflegedienst wechselte. Doch seit meinem Wechsel zu Delphin fühle ich mich sehr gut betreut.

Mit freundlichen Grüßen

Karla Ziegenhagen Hamburg, 15. August 2012


 

Hallo ,
ich bin Burkard Kindt (Jahrgang 49) in Hamburg geboren und immer noch wohnhaft.
Seit vielen Monaten werde ich betreut durch die Pfleger und Pflegerinnen der "DELPHIN" Gesellschaft.
Janice Gülec, eine wunderbare lebendige Begegnung, immer (trotz langem Arbeitstag) positiv wirkend.
David Leven, ein lebendiges "offenes Ohr".
Alle sind kompetent, helfen ohne Ende, sind auch bereit am Telefon.
Ich bewundere solche Menschen, die sich kümmern.
In Hochachtung,
Burkard Kindt, 24.8.12


 

Mit meinem Delphin-Pflegedienst bin ich sehr zufrieden. Immer zuverlässig und freundlich. Besonders hilfreich war es für mich, als meine Frau im Krankenhaus lag. Da hat der Pflegedienst auch noch den Haushalt übernommen und meine zwei Katzen versorgt.

Alles hat vorzüglich geklappt.

Jürgen Jorek, 21. August 2012


 

Sehr geehrter Herr Tietjen,

Ihr Pflegedienst war mir für die Pflege meiner Frau empfohlen worden. Ich denke, dass wir damit großes Glück hatten.
Wir sind wirklich sehr zufrieden mit der Pflege und Betreuung meiner Frau. Wir hatten von Anfang an ein menschlich gutes Gefühl zu den Pflegekräften. Sie sind sehr aufmerksam, freundlich und gehen vor allem engagiert auf die Wünsche ein, auch bei Kleinigkeiten.
Man kann sagen, dass wir uns mit allen Angelegenheiten an sie wenden können und fühlen uns dabei sicher aufgehoben. Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Niels Cloos Hamburg, 24. August 2012


 

Hallo liebe Janice, Hallo lieber David,

Ich bin so froh, dass ich Euch als Pflegeteam habe, denn ich hatte schon große Sorge, ob sich für mich ein passendes Team finden lässt.

Da Janice aber schon 10 Jahre lang die Pflegevisiten bei mir schrieb, fiel mir sofort ihre Telefonnummer ein als ich mich um einen Pflegedienst bemühen musste.

Wir sind ein Herz und eine Seele, ich könnte mir kein besseres Team vorstellen. Es wird sogar auf kleine Sonderwünsche eingegangen.

Als im Stadtteil sehr aktiver Mensch lebende ist es mir unglaublich wichtig, weiterhin am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können. Dieses wird meiner Meinung nach nur durch solche Kleinteams wie bei Delphin ermöglicht. Es wird alles dafür getan, die Mobilität und Freiheit, trotz Pflegedienst, meiner Person zu erhalten.

Wir sind jetzt schon fast ein Jahr "zusammen" und ich fühle mich mittlerweile eher als Freundin, denn als Patientin / Kundin, was meiner Seele immer wieder gut tut.

Danke, dass es Euch gibt.

Vom Herzen alles Liebe

Eure
 Rita G. aus St. Georg 11.09.2012


 

Auszug aus einem Bericht zum Praktikums-Einsatz in der ambulanten Pflege beim Pflegedienst Delphin in Hamburg:

Vom 14.05. bis 17.06.2012 absolvierte ich ein Praktikum beim ambulanten Pflegedienst Delphin. Dieser Einsatz stellte für mich den ersten beruflichen Kontakt zur Ambulanten Pflege dar. Bis dahin war ich mit der Arbeit der Gesundheits- und Krankenpfleger/innen in diesem Bereich des Gesundheitswesens lediglich oberflächlich vertraut.

Im Vorfeld meines Einsatzes hatte ich die verschiedensten Dinge über Ambulante Pflegedienste und deren Umgang mit Patienten gehört. So verschieden diese „Berichte“ waren, so mehrte sich am Ende doch die Aussage, die Mitarbeiter würden in der Regel nur sehr wenig Zeit für die Patienten haben. Eine Tablettengabe im Flur ist häufig nicht ungewöhnlich.

Bei Delphin ist es den Pflegekräften allerdings selbst überlassen, wie viel Zeit sie sich für die Menschen, die sie betreuen, nehmen. Dies eröffnet neue Möglichkeiten und Spielräume: Die Gesundheits- und Krankenpfleger/innen unterstützen den Klienten, sind bemüht, den gewohnten Alltag langmöglichst aufrecht zu halten. Viele der Patienten mit denen ich in Kontakt kam, wurden bereits seit Jahren von ein und derselben Pflegekraft betreut. Ich spreche daher bewusst von einem nahezu familiären Verhältnis zwischen Pflegebedürftigem und Pflegekraft.

Spaß an der Arbeit, sich Zeit nehmen trotz Zeitdruck und Stress, und seien es auch nur wenige Minuten, sowie die Achtung vor dem Menschen – dies zeichnet meiner Meinung nach die pflegerische Arbeit bei Delphin aus.

Vielleicht ist der Pflegedienst, den ich kennenlernte, eine Ausnahme, im positiven Sinne.

Ich bin dem gesamten Team von Delphin für die Einblicke, die sie mir gewährten, dankbar.

Macht weiter so!

Alexandra Meißner, Hamburg im September 2012

Delphin Senioren